Baumaschinentechnik

Baumaschinentechnik seit über 50 Jahren

Die nordrhein-westfälische Bauindustrie benötigt für ihren umfangreichen Maschinenpark qualifiziertes Fachpersonal. Das Berufsförderungswerk der Bauindustrie NRW führt seit über 50 Jahren maschinentechnische Lehrgänge im Ausbildungszentrum der Bauindustrie Essen seit Mai 2019 in Oberhausen durch. Neben der theoretischen Ausbildung in modernen Schulungsräumen erfolgt die praktische Ausbildung mit einem umfangreichen Maschinenpark. Mit der Qualifizierung zum Bediener für Baumaschinen im Hoch- und Tiefbau, Baugeräteführer und geprüften Baumaschinenmeister verbessern die Teilnehmer ihre Berufschancen bzw. tragen dazu bei, ihren Arbeitsplatz zu sichern.

....unsere Hauptangebote sind:

Alle weiteren Angebote zum Thema Baumaschinentechnik finden Sie hier!

Das Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Essen (jetzt Oberhausen) wurde am 25. Januar 2006 offiziell als Prüfungsstätte der Bauwirtschaft zertifiziert (ZumBau). Das vom Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und dem Zentralverband des Deutschen Baugewerbes geforderte Mindestniveau zur Erlangung der Turmdrehkranführereignung und Bagger-/Ladereignung kann sich nun jeder, der sich geeignet fühlt, auch bestätigen lassen. Dazu werden nach bundeseinheitlichen Richtlinien Prüfungen angeboten, die sowohl die Mindestanforderungen an die Theorie als auch an die Praxis abfragen. Mit dieser Prüfung werden die künftigen Baumaschinenführer weiterhin auch keine Anerkennungsprobleme in anderen Ländern bekommen.

Informationen zu den Baumaschinenführerprüfungen erhalten sie unter www.zumbau.org

Zur Erlangung der Prüfungsreife erscheint, je nach Vorbildung, die Belegung eines ein- bis mehrwöchigen Lehrgangs sinnvoll. Um die Vorbereitungszeit auf die Prüfung zu verkürzen steht dem erfahrenen Kranführer eine Online-Lernplattform zur Verfügung, die gegen einen Aufpreis genutzt werden kann. In dieser Plattform werden alle Inhalte der Krantheorie zum Selbststudium angeboten.